Niemals aufgeben, nicht einschüchtern lassen…

Die Präsentation der Anthologie auf der Leipziger Buchmesse ist schon ein wenig her und wir warten nun sehnsüchtig darauf, dass der Erscheinungstermin von “Flucht in ein sicheres Leben” näher rückt. Zeit, um in sich zu gehen und die bisherigen Schritte kurz Revue passieren zu lassen. Denn was so harmlos und für einen guten Zweck begann, hat schon einiges hinter sich lassen müssen.

Flucht in ein sicheres LebenDenn solch ein Einsatz birgt auch Risiken. So erreichten nicht nur Einreichungen von Geschichten unter der angegebenen E-Mailadresse den Verlag, sondern auch Einschüchterungsversuche, Viren und Trojaner bis hin zu Morddrohungen (!!!). Die Umsatzzahlen sanken in dieser Zeit ab, doch weder der Wölfchen Verlag noch die Herausgeber ließen sich einschüchtern.
Sarina mit dem BelegbuchBei der Präsentation auf der Leipziger Buchmesse wurde dies belohnt: Die beiden Lesungen waren sehr gut besucht und das Interesse an der Anthologie war am Stand stets spürbar. Buchläden bekundeten ihr Interesse, die Anthologie in ihr Sortiment aufzunehmen, und bestellten einige Exemplare. Mehrere Lehrer waren so begeistert, dass sie ganze Klassensätze orderten, um ihre Schüler an dieses Thema heranzuführen. Das lässt mich auf eine bessere Zeit hoffen und erfüllt mich mit Stolz, Teil dieser Anthologie zu sein.

Ich danke dem Wölfchen Verlag sowie den Herausgebern Torsten Exter und Alfons Th. Seeboth für ihr Durchhaltungsvermögen. Danke, dass Ihr Euch nicht habt einschüchtern lassen. Danke für diese wunderbare Anthologie.

Danke an die anderen Autoren, die Geschichten für mehr Verständnis und gegen Rassismus schrieben und einreichten. Danke, dass Ihr mit mir in dieser Anthologie vertreten seid und mit mir gegen den Rechtsruck kämpft.

Danke an die Käufer und Leser, die bereits auf der Leipziger Buchmesse unser Buch erwarben oder vorbestellten. Danke an die Buchhändler, die unsere Anthologie in ihr Programm aufnehmen.

Danke an die Lehrer, die ganze Klassensätze bestellten. Die Vorstellung, dass unsere Geschichten im Unterricht gelesen und ihre Aussagen thematisiert werden, ist magisch. Gänsehaut. Danke!

Und nicht zuletzt danke an die Unterstützer auf Startnext, die unserer Anthologie finanziell unter die Arme greifen, damit wir die Reichweite erzielen, die wir uns wünschen.
Vielen Dank!

Herzlichst,
Sarina

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>